Logo der AG Kindeswohl

AG Kindeswohl Landshut

Ein Kind braucht ein ganzes Dorf zum Wachsen.

Kreisjugendamt Landshut

Unter dem Leitsatz „Familien stark machen“ beschreibt das Kinder- und Jugendhilfegesetz Leistungen und Angebote zur Förderung der Erziehung in der Familie und zur Unterstützung der Erziehungsaufgaben. Die Kinder- und Jugendhilfe des Kreisjugendamts Landshut versteht sich als Partner der Familien und trägt dazu bei, Fähigkeiten, Strategien und Ressourcen für eine eigenständige Lebensführung zu entwickeln.

Zu unseren Leistungen gehört in erster Linie ein präventives Angebot für Familien mit dem Ziel eigenständiger Lösungen für erzieherische Probleme zu erarbeiten. Bei der Beratung bei Trennung oder Scheidung sowie zur Ausübung der Personensorge steht das künftige Wohl der Kinder im Vordergrund. Es geht um Lösungsmöglichkeiten für die betroffenen Kinder.

Eltern, in bestimmten Fällen auch andere Personensorgeberechtigte, haben einen Rechtsanspruch auf Hilfe zur Erziehung, wenn ohne sie eine gedeihliche Entwicklung des Kindes oder Jugendlichen in einem Maße gefährdet wäre, dass körperliche, geistige, soziale oder seelische Beeinträchtigungen des jungen Menschen befürchtet werden müssen. Dabei muss nicht unbedingt ein schuldhaftes Versagen der Erziehungspersonen vorliegen. Oft sind es die Lebensbedingungen der Familie wie Arbeitslosigkeit und Armut oder auch belastende Lebensereignisse wie Trennung oder Krankheit, auf die wir unsere Hilfsangebote abstimmen. Einen Anspruch auf Eingliederungshilfe haben alle die jungen Menschen, die von einer seelischen Behinderung bedroht oder betroffen sind. Welche Art der Hilfe notwendig und geeignet ist, richtet sich nach dem Einzelfall.